Öfen, Herde und Heizkessel aus DDR-Produktion.

Auch 26 Jahre (Stand Oktober 2016) nach der deutschen Wiedervereinigung werden immer noch gebrauchte Öfen, Küchenherde und Heizkessel aus DDR- Produktion auf bekannten Internetverkaufsplattformen wie ebay.de, ebay-kleinanzeigen.de, markt.de und anderen angeboten.

Somit sind diese Internetverkaufsplattformen zum größten SCHROTTPLATZ in Deutschland für solche Geräte geworden.

ALLE diese Öfen, Küchenherde und Heizkessel – ohne Ausnahme –  dürfen nicht mehr in Deutschland. Österreich, Schweiz, Dänemark, Norwegen eingebaut werden, an einen Schornstein angeschlossen werden. Für Heizkessel gelten in fast allen EU-Ländern Regeln.

Diese Geräte erfüllen alle nicht die deutsche BImSchV, die Schweizer Luftreinhalteverordnung und die Norm

15 a B-VG in Österreich. Es gibt kein Prüfgutachten, in dem nachgewiesen wird, dass diese Geräte die heutigen Normen erfüllen. Sie kaufen nur den Schrott der anderen.

Viele Öfen und Küchenherde aus DDR-Produktion enthalten auch Asbest. Der Handel mit diesen asbesthaltigen Geräten ist in der gesamten EU verboten. Das regelt die REACH-Verordnung, Anhang 17.

Investieren Sie Ihr Geld in moderne Geräte, die den heutigen Normen entsprechen.